Galerie

Milarepas Höhle am Fuß des Gletschers der Annapurna III

Einer der Höhepunkte des Annapurna Treks 2018 war die Wanderung von Braka hinauf zu jener Höhle, in der der tibetische Siddha Milarepa einige Jahre gelebt und meditiert haben soll. Die typische Pose mit der rechten Hand am Ohr zeigt an, dass Milarepa auch ein berühmter Sänger war. Unterhalb der Höhle befindet sich eine Gompa, die von einem alten Mönch betreut wird. Er zeigte uns steinerne Abdrücke von der Hand und vom Schädel Milarepas. Und er lud uns zum Tee in seine Hütte, als es draußen zu schneien anfing.

Brücke über den Marsyangdi bei Braka
Annapurna III bei Braka
Heilige Steine säumen den Pfad
Hier ist noch einer
Blick Richtung Thorong La Pass
Hier geht's hinauf zur Höhle
Uralte Föhren und Birken säumen den Pfad
Blick von der Stupa bei Milarepas Höhle talauswärts
Gedenktafel
Gompa bei Milarepas Höhle
Gompa von innen
Abdruck von Milarepas Hand
Gebetsmühle
Eine der Höhlen
Milarepa – der Horchende
Hier soll Milarepa meditiert haben
Das Innere seiner Höhle
Meditationsplatz neben Milarepas Höhle
Blick von der Meditationshöhle ins Tal
Tee beim alten Mönch