Galerie

Reise durch Khorasan

Meine zweite Iranreise führte mich nach Khorasan. Wir waren zu dritt unterwegs, drei Frauen. Und wir besuchten in dieser Wiege des Sufismus nicht nur die Dhargas von berühmten Sufimeistern wie Bistami und Attar, sondern wir knüpften auch Kontakte zu iranischen Sufis und besuchten die Sufimosche im Wüstendorf Bidokht nahe Gonabad. Khorasan ist aber auch die Kornkammer des Iran, berühmt für seine Pistazien und Marillen, und vor allem für seinen Safran.

Spiegelungen. Golestan Palast Teheran
Löwe und Drache. Fliesenmalerei Golestan Palast
Grabmal Djafar ibn Ali. Damghan
Ausblick bei den Mineralquellen von Badab-e Surt
Sufigrabturm Chehel Dokhtar. Damghan
Vergnügungspark Shahroud
Das alte Shahroud
Bistami Mausoleum. Bastam
Marillenblüte bei Bastam
Blick aus dem Zug Richtung Neyshabour
Betende am Grab des Hazrat Sayeed. Neyshabour
Mausoelum des Dichters Attar. Neyshabour
Safranshop von Mr. Elmi. Torbat-e Heydarieh
Die Sufimoschee in Bidokht
Eingang zum Heiligen Schrein von Imam Reza. Mashhad
Auf dem Weg zum Darband Trail. Teheran
'Matter and Mind' von Noriyuki Haraguchi. Museum of Contemporary Art Teheran
Spiegelungen. Café Museum of Contemporary Art Teheran